Darmstadt, Jugendstil und Lebensreform
Industrialisierung, politisch sich unversöhnlich gegenüber stehende Fronten, die den Menschen vereinzeln und aus seinen gewohnten Verhältnissen wie Bezügen reißt, führen um 1900 zu einer grundlegenden Reformbewegung auf allen Gebieten des Lebens und des Geistes. Künstler wie Peter Behrens und Joseph Maria Olbrich geben diesen Reformideen als Widerstand gegen alles Unwahre, Naturentfremdende Ausdruck in neuen Formen der Architektur, der Grünanlagen und des Kunstgewerbes. Den faszinierenden Bestrebungen der in einer Künstlerkolonie lebenden Reformer nachzugehen und sich auf ihren Spuren als Mensch ungeteilt, ganz Geist und Körper wiederzufinden, erfüllt diese „Kultour“.


Newsletter
Sie wünschen immer informiert zu werden?

Tragen sie sich in unseren Newsletter ein: