Goethe, die Frauen und der Wein

Schon als junger Mann schwärmt Goethe nicht nur vom elterlichen Weinkeller, sondern bald auch vom weiblichen Geschlecht - Goethe, die Frauen und der Wein gehören Zeit seines Lebens zusammen: auf den Spuren von Lili Schönemann, seiner ersten Verlobten aus Offenbach, Maxe la Roche aus Ehrenbreitstein, die der „Lotte“ im Werther die schwarzen Augen lieh und die er an Brentano verliert sowie Marianne von Willemer, die als Suleika für den nunmehr 66-jährigen Frankfurt-Besucher zur Muse wird, gibt es Sinnenfrohes zu entdecken. Ein Kultur- und Weingenuß auf Goethes Spuren!




Newsletter
Sie wünschen immer informiert zu werden?

Tragen sie sich in unseren Newsletter ein: