Campus Westend Frankfurt

 

Schönster Campus Europas: Von der Grüneburg über IG-Farben zur Goethe-Universität

In Kooperation mit der Kulturregion Frankfurt RheinMain und der Bürger-Universität Frankfurt

 

Die Goethe-Universität besitzt eine der schönsten und geschichtsträchtigsten Forschungsstätten Europas: Den Campus Westend mit dem ehemaligen I.G. Farben Gebäude Hans Poelzigs, das mit Neubauten namhafter zeitgenössischer Architekten eine fruchtbare Symbiose eingeht.

 

Interessierte erkunden mit Architekturdozentin Dr. Astrid von Luxburg den Campus von den Anfängen bis jetzt aus faszinierend anderer Sicht: Was sind die Gärten für intelligente Faule? Wo stand das „Irrenschloss“? Was haben die Familien von Metzler, von Rothschild, Goethe, Adorno mit Hans Poelzig und den Amerikanern zu tun? Und welchen Bezug zur Renaissance besitzt das „House of Finance“?

 

Treffpunkt: Haupteingang IG-Farben-Gebäude, Zugang über Fürstenbergerstraße

Kosten: 14 €, inkl. Führung durch Gebäude und Park

Anfahrt/Adresse

Campus Westend Frankfurt
Norbert-Wollheim-Platz 1
60323 Frankfurt am Main
Google Maps


Kommende Veranstaltungen

  • 07.08.2021 - 13:00 bis 15:00GALERIOSECCO: Herbert Mehler - Skulpturen: Wachstum – Körper – Raum. Dialog mit der Goethe-UniversitätBeginnen Sie mit einem Glas italienischen Wein "GALERIOSECCO" in DIE GALERIE und faszinierenden Einsichten in das Werk Herbert Mehlers sowie weiterer Künstler dieses Ausstellungshauses. Erleben Sie mit Kunsthistorikerin und Architekturdozentin Dr. Astrid Gräfin von Luxburg unterhaltsam und kurzweilig die „künstliche Natürlichkeit“, „Vielfalt“, „Im Mittelpunkt der Stadt“, das „Denken von verschiedenen Ebenen her“ und greifen Sie bei den abwechslungsreichen Rundgängen „nach den Sternen“: Eingebettet in die spektakuläre Kulisse des Parkgeländes rund um den Poelzig-Bau präsentiert die Goethe-Universität Frankfurt in Kooperation mit dem nahe gelegenen Ausstellungshaus DIE GALERIE die Freiluftausstellung Herbert Mehler. Wachstum – Körper – Raum. Hiermit werden auf dem Campus Westend insgesamt 18 monumentale Skulpturen des zeitgenössischen, deutschen Bildhauers Herbert Mehler. Der 1949 in Steinau geborene Künstler genießt sowohl im deutschsprachigen Raum als auch international ein hohes Ansehen. Seine hochaufragenden, aus gleichmäßigen Lamellen erschaffenen Gebilde aus Corten-Stahl erwecken mit ihren teils geometrischen, teils organischen Formen den Anschein gigantischer pflanzlicher Formationen unterschiedlicher Art; auch der für Corten-Stahl typische, braun-rötliche Farbton vermittelt einen besonders naturnahen Eindruck. Durch ihre schlanken, jedoch auch kraftvollen Schäfte erinnern Herbert Mehlers Werke zugleich an tragende Elemente der Baukunst und schlagen somit eine Brücke zwischen Natur und Architektur. Das Spannende sind vor allem die neuen Sichtweisen auf die Forschungsschwerpunkte der Goethe-Universität und der Geschichte Frankfurts, die die Kunstwerke offerieren. Absolut erlebenswert! Kosten: 18 € inkl. Glücksverzehr 39 € inkl. Katalog Gruppenführungen auf Bestellung möglich. Treffpunkt: DIE GALERIE Grüneburgweg 123 D-60323 Frankfurt am Main www.die-galerie.com
  • 21.08.2021 - 15:00 bis 17:00Route der Industriekultur, Campus Westend
  • 28.08.2021 - 15:00 bis 17:00Route der Industriekultur, Campus Westend
  • 04.09.2021 - 13:00 bis 15:00GALERIOSECCO: Herbert Mehler - Skulpturen: Wachstum – Körper – Raum. Dialog mit der Goethe-UniversitätBeginnen Sie mit einem Glas italienischen Wein "GALERIOSECCO" in DIE GALERIE und faszinierenden Einsichten in das Werk Herbert Mehlers sowie weiterer Künstler dieses Ausstellungshauses. Erleben Sie mit Kunsthistorikerin und Architekturdozentin Dr. Astrid Gräfin von Luxburg unterhaltsam und kurzweilig die „künstliche Natürlichkeit“, „Vielfalt“, „Im Mittelpunkt der Stadt“, das „Denken von verschiedenen Ebenen her“ und greifen Sie bei den abwechslungsreichen Rundgängen „nach den Sternen“: Eingebettet in die spektakuläre Kulisse des Parkgeländes rund um den Poelzig-Bau präsentiert die Goethe-Universität Frankfurt in Kooperation mit dem nahe gelegenen Ausstellungshaus DIE GALERIE die Freiluftausstellung Herbert Mehler. Wachstum – Körper – Raum. Hiermit werden auf dem Campus Westend insgesamt 18 monumentale Skulpturen des zeitgenössischen, deutschen Bildhauers Herbert Mehler. Der 1949 in Steinau geborene Künstler genießt sowohl im deutschsprachigen Raum als auch international ein hohes Ansehen. Seine hochaufragenden, aus gleichmäßigen Lamellen erschaffenen Gebilde aus Corten-Stahl erwecken mit ihren teils geometrischen, teils organischen Formen den Anschein gigantischer pflanzlicher Formationen unterschiedlicher Art; auch der für Corten-Stahl typische, braun-rötliche Farbton vermittelt einen besonders naturnahen Eindruck. Durch ihre schlanken, jedoch auch kraftvollen Schäfte erinnern Herbert Mehlers Werke zugleich an tragende Elemente der Baukunst und schlagen somit eine Brücke zwischen Natur und Architektur. Das Spannende sind vor allem die neuen Sichtweisen auf die Forschungsschwerpunkte der Goethe-Universität und der Geschichte Frankfurts, die die Kunstwerke offerieren. Absolut erlebenswert! Kosten: 18 € inkl. Glücksverzehr 39 € inkl. Katalog Gruppenführungen auf Bestellung möglich. Treffpunkt: DIE GALERIE Grüneburgweg 123 D-60323 Frankfurt am Main www.die-galerie.com